Angstfrei leben

Das Leben ist ein

cb2d1c8627e46ba6a3704bc71bbf41ba

Gehen wir es mutig an!

Abenteuer!

Ich bin mutig…
Ich bin stark…
und ich schaffe das!

Das sollte ab heute ab JETZT eines Deiner wichtigsten Lebensmottos sein!
Dein Leben ist viel zu wertvoll um Angst zu haben oder wütend zu sein. Weder Nachts, noch tagsüber  solltest Du grübeln über vergangene Dinge, die Dir Angst oder Wut bereitet haben. Lass diese negativen Gefühle los. Sollte der Gedanke kommen sage Dir: “NEIN, ich denke positiv in voller Selbstliebe” oder “ich akzeptiere die Vergangenheit und lasse sie jetzt los”. Lenk Dich ab, in dem Du Dinge machst, die Dich glücklich machen. Telefoniere oder sprich mit Menschen die Du magst und selber eine hohe Schwingung haben. Alles über Schwingungen findest Du hier. Du kannst Dein Unterbewusstsein jederzeit umprogrammieren. Sage Dir immer wieder laut und deutlich, am besten vor einem Spiegel, wie mutig und stark Du bist, Dass Du nun Dein Leben anfängst richtig zu leben, beschäftige Dich mit der Spiritualität und den Möglichkeiten die sie Dir bietet. TV und Filme mit negativem oder angstvollen Inhalt solltest Du konsequent aus Deinem Leben lassen. Wer sich negatives anschaut, holt diese Gefühle in sein Leben. Seitdem ich keine Horrorfilme und auch keine Actionfilme mehr sehe, hat für mich ein neues viel enspannteres und liebevolleres Leben begonnen. Mein Unterbewusstsein widmet sich nun den schönen Dingen die ich erlebe und nicht mehr unrealen und angstvollen Geschichten.

Hier findest Du das Video: 
Dein inneres Kind!
Du kannst jederzeit beginnen Deine Urwunden anzunehmen, zu heilen und somit los zu lassen. Ängste entstehen sehr oft in der Kindheit, wurden vergessen und kommen dann im Jugend- und Erwachsenenalter wieder ans Tageslicht. Nimm Deine Angst an
und wandel das Gefühl um in Liebe. 

Vertraue Dir selbst!

Mut besteht nicht darin, dass man die Gefahr blind übersieht,
sondern dass man sie sehend überwindet.
-Jean Paul-

MUT

 

Angstfrei leben 1 SanjaNatur

Mein Weg ohne Angst und Wut!

Seit meinem 11. Jahr litt ich unter Angststörungen.
Ich bin Nachts aufgewacht und hatte einfach Angst. Ich konnte das leider niemanden mitteilen, weil ich dachte, das ich und meine Angst von niemandem Ernst genommen werden kann. Es hat 10 Jahre gedauert, bis ich heraus gefunden habe wie meine Angststörung heißt und definiert wird, die sich mittlerweile zu einer richtigen Phobie entwickelt hatte. Ich war in dieser Zeit auch bei Psychologen, keiner konnte mir helfen. Ich bekam Antidepressiva verschrieben, die es möglich machen sollten, überhaubt mit mir zu arbeiten. Das war mir sehr unangenhem und somit habe ich mich weiter alleine auf die Suche gemacht und mich immer wieder mit meiner Angst konfrontiert. Ich habe Foren entdeckt, wo es Menschen gab, denen es genauso ging wie mir. Dieser Austasuch hat mir aber noch mehr Angst gemacht und ich merkte, dass ich dadurch meine Sorgen immer wieder meine Gegenwart geholt habe. Ich habe immer Tipps und Tricks angewendet um meine Panikanfälle schneller und ohne den stressigen Symptomen unter Kontrolle zu bekommen. Leider hat das aber nicht die Ursache meiner Angst gelöst. Ich habe mich dann immer mehr die Spiritualität geöffnet, ich bin Mutter geworden und Dank dem Waldorfkindergarten mit sehr spirituelle Menschen in Kontakt getreten. Ich fing an meine Angst mitzuteilen, nicht nur meinen Lebenspartnern, sonder auch engen Freunden. Dann habe ich meine Heilerin gefunden, die mir mit genau den Methoden, mit denen ich jetzt selber arbeite, einen ganz neuen Blick auf mein Selbst ermöglicht hat. Als ich merkte, dass das Annehmen des verletzten inneren Kindes bei mir so viel Angestautes und Verdrängets ans Tageslicht gebracht hat, fing ich an mich selbst zu therapieren. Dank ihr, konnte ich mir diese Fähigkeit, die schon immer in mir war, selbst anwenden und bei meinen Freunden und meiner Familie. Und jetzt bin ich hier und kann auch Dir helfen, Dich auf den Weg zu machen. Ich bin der festen Überzeugung, jeder kann glücklich leben, egal was er erlebt hat. Man muss nur den Mut aufbringen, sich und seine Urwunden anzunehmen. Jeder hat sie, aber nicht jeder muss unten Ihnen leiden!

Angstfrei leben 2 SanjaNatur

Immer wieder los lassen

Angst annehmen, verstehen und gehen lassen!

Begebe Dich an einen ruhigen Ort, sorge für gedämpftes Licht und mache es Dir bequem, Sorge für ein warmes Körpergefühl. Schließe die Augen und lass los: Einatmen (lass) und ausatmen (los). Mache das so lange bis sich Dein Puls beruhigt hat. Schließe die Augen und stell Dir Deine Angst, Deine Wut oder was auch immer Dich in Deinem Leben belastet, vor. Es kann eine Person sein, eine Farbe, eine Gestalt, irgendetwas was für Dich dieses Gefühl symbolisiert. Ich bleibe jetzt bei dem Namen Angst.
Schau Dir dann die Angst genau an und geh auf sie zu, ganz ruhig. es kann nichts passieren, denn sie gehört Dir, sie kommt aus Deinem Unterbewusstsein. Wenn Du angekommen bist umarmst Du Deine Angst. Du sagst ihr Danke! Danke, dass Du bist um auf mich aufzupassen und um mich zu beschützen. Danke, aber ich kann jetzt alleine auf mich aufpassen, ich bin mutig und stark und Du wirst nun gehen. Diesen Satz kannst Du so oft wiederholen, bis DU das Gefühl bekommst, das die Angst nun weichen kann. Dann stellst Du Dir etwas weiter hinten ein großes helles Licht vor und sagst Deiner Angst: Geh! Zeige auf das Licht. Und dann beobachtest Du die Angst wie sie in dem hellen Licht verschwindet.
Du bist allein und es fühlt sich gut an!

Mut ist die 
Endstation der Angst… Du kannst jederzeit ankommen!

Angstfrei leben 3 SanjaNatur

Wiederhole das so oft, bis Du eine innere Zufriedenheit und Ruhe verspürst. Bleibe dabei und lass diese Methode zu einem festen Ritual werden. Wenn Du in eine Situation kommst, die Du fürchtest, oder Dich wütend machst, denke an das zufrieden Gefühl und hole Dir diesen Moment wieder in Dein hier und jetzt. Ich sage dann immer: Ich lasse Dich gehen, ich bin mutig und schaffe das allein. Mutig und stark, mutig und stark, mutig und stark…
Wenn Du nicht alleine bist, dann rede in Gedanken. Ich rede ständig Positives in meinen Gedanken!

Vertraue Dich einem Freund an!

Es tut so gut mit jemandem Vertrauten über seine Gefühle zu sprechen. Bitte schaue Dich nicht davor aus Scham oder Wut. Nimm Dich bitte an, so wie Du bist! Wertvoll und einzigartig. Hier findest Du mein YouTube Video dazu, ich hoffe kann Dir helfen. Lass es zu und freue Dich was vor Dir liegt, wenn Du ohne Sorgen besser leben kannst. Ich bin da ein sehr gutes Beispiel.

Zum Video “Angstfrei leben”

Gerne helfe ich Dir auf Deinem Weg. Über den folgenden Link kommst Du zu meinem Coaching Angebot. Ich freue mich Dich mit meinen Fähigkeiten einen Schritt oder so viele Du magst weiter zu bringen.

Coaching

Angstfrei leben 4 SanjaNatur

Denke immer daran,
dass es nur eine wichtige Zeit gibt:
Heute. Hier. Jetzt.
-Leo Tolstoi-

Folge Deinen Träumen… sie kennen den Weg!